Hamburger Ramadan Pavillon 2018

Am Pfingstwochenende vom 18. bis 20. Mai 2018 findet zum 6. Mal der Hamburger Ramadan Pavillon statt. Im Zentrum Hamburgs am Beginn der Langen Reihe in St. Georg auf dem Vorplatz der kooperierenden Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde wird dieses Jahr ein besonderer Blick auf 50 Jahre muslimisches Leben in St. Georg geworfen. In St. Georg gibt es neben den vielfältigen muslimischen Gemeinden auch eine große Anzahl an muslimischen Vereinen, Stiftungen und verschiedene innovative und kreative Projekte. All diese werden dieses Jahr bei einer Bilderausstellung vorgestellt.
Wie auch in den letzten Jahren, soll der Ramadan Pavillon eine Möglichkeit der Begegnung und des Dialogs sein. Auch dieses Jahr sind wieder über 100 engagierte Ehrenamtliche in unterschiedlichen Arbeitsgruppen aktiv gewesen und werden den Ramadan Pavillon vor Ort mitgestalten. Es wird 15 Zelte für Dialog, Gebet, Wissenschaft, Kunst, Kultur und Kreativität geben, sowie ein buntes Bühnenprogramm unter anderem mit Gesang, Diskussion und Poetry Slam. Die Zeltstadt ist Freitag bis Sonntag jeweils von 16 bis 23 Uhr geöffnet. Zudem präsentieren sich viele Vereine und Organisationen in diesen drei Tagen.

Auch in diesem Jahr wird es Führungen geben für diejenigen, die mit den Veranstaltern ins Gespräch kommen möchten oder eine Einführung in die aufwendig gestalteten Zelte wünschen. Möglichkeiten für einen geführten Rundgang gibt es täglich jeweils um 18 Uhr, am Freitag und Samstag zusätzlich auch um 20 Uhr. Wir bitten um Anmeldung zu den Führungen unter noellenburg@ikm-hamburg.de, Sie können aber auch gern spontan dazukommen. Alle sind herzlich willkommen – natürlich auch zum gemeinsamen Fastenbrechen um ca. 21.30 Uhr zum Sonnenuntergang. Das Programm des Ramadan Pavillons findet sich im Anhang.