Kumi

Im Arabischen und im Hebräischen bedeutet Kumi „Steh auf“. Die Kumi-Methode ist ein Instrument, um sich politisch in Konfliktsituationen zu organisieren. Es ist ein Prozess durch den Teilnehmende Konflikthintergründe reflektieren und gemeinsam alternative Lösungen suchen können.

Die Kumi Methode basiert auf „STIC – Social Transformation in Conflict“. Sie sieht den Kontext von Konflikten in tief sitzenden Identitäten, die durch soziale Strukturen eng miteinander verbunden sind. Die Kumi-Methode beruht auf der Annahme, dass bedeutungsvolle Veränderungen in Konfliktsituationen mit einer größeren gesellschaftlichen Transformation zusammenhängen.

Kumi wurde in den letzten Jahren am Israel-Palästina-Konflikt erprobt und weiterentwickelt. Das ikm ist Teil einer internationalen Kooperation, die Kumi mit dem Schwerpunkt auf Konflikten zwischen muslimischen und nicht-muslimischen Mitmenschen auf Europa überträgt.