Das Team

Wir arbeiten in einem Team von acht angestellten und vierzehn freien Mitarbeitern. Das Spektrum unserer Kompetenzen reicht von Friedenspädagogik,  Vermittlung von demokratischem und gewaltfreiem Handeln, über Umgang mit Cybermobbing bis hin zu Mediation, Beratung und Coaching – zusammengehalten von einer kompetenten Organisation.

Zusätzlich bieten wir Praktikanten und Praktikantinnen die Möglichkeit, Einblicke in das spannende Tätigkeitsfeld der Jugend- und Erwachsenenbildung zu bekommen, die gut vernetzte Bildungslandschaft von Hamburg kennenzulernen, die Organisation von Veranstaltungen und den Büroalltag in einem netten Team mitzugestalten. Bei Interesse melden Sie sich gern bei Maren Fröhling, froehling(at)ikm-hamburg.de.

Foto ikm-Team

Dieter Lünse

Leiter des Instituts
geb. 1960, Dipl. Sozial-Ökonom und Mediator

Dieter Lünse arbeitet zu den Themen Friedens- und Konfliktpädagogik, zivile Konfliktfähigkeit, konstruktive Konfliktaustragung, Zivilcourage und Mediation. Er ist Ausbilder in Mediation (BM), Zivilcourage und interkultureller Konfliktaustragung. Er leitet Fachgespräche zum Umgang mit Gewalt und Konflikten in verschiedenen Stadtteilen Hamburgs. Weitere Tätigkeitsfelder sind die Schulberatung zur Implementierung eines Mediationsprogramms und die Initiierung der Konfliktvermittlung im Sozialraum.

Kontakt zu Dieter Lünse

Katty Nöllenburg

Leiterin des Instituts
geb. 1979, Ethnologin, Dipl. Sozialpädagogin und Ausbilderin Mediation BM

Katty Nöllenburg ist Referentin und Ausbilderin für Interkulturelle Kommunikation mit dem Anti-Bias Schwerpunkt (bewusster Umgang mit Vorurteilen und Diskriminierung), Mediation, Zivilcourage, Partizipation, Gewaltprävention und Konfliktaustragung, im schulischen und außerschulischen Kontext. Weiterhin moderiert sie Großgruppen und führt Konfliktmoderationen im Team durch.

Kontakt zu Katty Nöllenburg

Urs Erben

stellv. Leitung
geb. 1976, Dipl. Sozialpädagoge und Mediator

Urs Erben ist Berater von Bildungseinrichtungen im Bereich Qualitäts- und Konzeptentwicklung und arbeitet seit 2002 für das ikm. Damit ist Herr Erben bestens mit den Inhalten unseres Instituts vertraut. Er ist Ansprechpartner für Angebote, konzeptionelle Beratung und Finanzen. Außerdem koordiniert er unsere Projekte und die Öffentlichkeitsarbeit des Instituts.

Kontakt zu Urs Erben

Maren Fröhling

Büroleitung
geb. 1990, B.A. Soziologie

Maren Fröhling ist Ansprechperson für Seminaranfragen, und zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des Instituts. Zusätzlich übernimmt sie die Kundenpflege für Teilnehmende aller ikm Aus- und Fortbildungen.

Kontakt zu Maren Fröhling

Jörg Kowalczyk

Bildungsreferent
geb. 1960, Dipl.-Sozialpädagoge, Schulsozialarbeiter, Diakon und Mediator

Jörg Kowalczyk arbeitete viele Jahre lang mit gewaltbereiten Jugendlichen in verschiedenen Projekten und Einrichtungen. Seine Schwerpunkte sind Partizipationsmodelle als Rahmen für demokratisches und gewaltfreies Handeln, sowie Trainings, Fortbildungen und Seminare in konstruktiver Konfliktaustragung, Zivilcourage und Mediation. Neben seiner Aufgabe als Bildungsreferent beim ikm ist er an einer integrierten Gesamtschule/ Stadtteilschule im Beratungsdienst und in der Schulsozialarbeit tätig.

Tanja Witten

Bildungsreferentin
geb. 1973, Dipl.-Psychologin, Mediatorin und Stand-Up-Trainerin

Tanja Witten arbeitet mit Klassen aller Schulformen und Bildungseinrichtungen zu den Themen Soziales Lernen, Klassenrat, Partizipation, Konstruktive Konfliktaustragung, Mobbingprävention und Zivilcourage. In Kindertagesstätten bietet sie außerdem Fortbildungen zur Resilienz und Vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung an. In der Erwachsenenbildung kommen neben den Veranstaltung zur Multiplikation der genannten Themen noch Gewaltfreie Kommunikation, Mediation und Coaching dazu.

Kontakt zu Tanja Witten

Gregor Schulz

Bildungsreferent
geb. 1977, Dipl.-Pädagoge und Mediator

In Trainings und Weiterbildungen arbeitet Gregor Schulz zu den Themen konstruktive Konfliktaustragung und Mediation, Umgang mit herausforderndem Verhalten und Gewaltprävention, Zivilcourage, Kommunikation, (Cyber-)­Mobbing und dem bewussten Umgang mit Vorurteilen und Diskriminierung (Anti-Bias). Er unterstützt Schulen und Bildungseinrichtungen bei der Entwicklung und Implementierung von Präventionskonzepten, u.a. der Streitschlichtung, des Tat-Ausgleichs und des interkulturellen Kompetenztrainings.

Kontakt zu Gregor Schulz

Nadine Wiese

Bildungsreferentin
geb. 1989, B.A. Sozialpädagogin, Spielpädagogin

Nadine Wiese arbeitet in ihren Trainings und Weiterbildungen mit Schulklassen und anderen Gruppen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu den Themen Zivilcourage, soziales Lernen und konstruktive Konfliktaustragung. Ferner beschäftigt sie sich mit der Implementierung von Partizipations-, Gewalt- bzw. (Cyber-)­Mobbingpräventionskonzepten. Ihr Fokus liegt auf spiel- und theaterpädagogischen Konzepten zur Förderung der Gruppendynamik.

Kontakt zu Nadine Wiese

Lena Hapke

Bildungsreferentin
geb. 1990, M.A. Religionen, Dialog und Bildung (Schwerpunkt Islam) und Mediatorin

Lena Hapke arbeitet mit Schulklassen verschiedener Schulformen zu den Themen Zivilcourage, konstruktive Konfliktaustragung und interkulturelle Kommunikation. Darüber hinaus ist sie in unterschiedlichen sozialraumorientierten Projekten zur Gewaltprävention im Stadtteil tätig. Dabei liegt ihr Schwerpunkt speziell auf dem Bereich des interkulturellen und interreligiösen Dialogs.

Kontakt zu Lena Hapke